Protest: Wikipedia für einen Tag offline

Nach einer langen Diskussion mit über 1800 Teilnehmern, haben die drei Administratoren beschlossen die englischsprachige Wikipedia für einen Tag offline zu schalten. Dies geschieht als eine Protest gegen Gesetzesvorschläge der amerikanischen Regierung, genauer dem „Stop Online Piracy Act“ (kurz SOPA) und dem „PROTECT IP Act“ (PIPA).

Diese Vorschläge sollen Rechteinhabern mehr Möglichkeiten bieten, das Verbreiten urheberrechtlich geschützter Inhalte zu unterbinden. Das Herunterladen von solchen Inhalten würde zu einer schweren Straftat werden und einige Webseiten würden  aus Suchmaschinen verbannt werden können. Darüber würden die Websites, die nicht direkt unschädlich gemacht werden (weil sie zum Beispiel im Ausland ansässig sind), durch das Verhindern des Übersetzens einer Domain (z.B. www.techinspired.de) zu einer computerlesbaren IP-Adresse (212.90.148.56) verhindert werden. Kurz gesagt wären die Webseiten blockiert und nicht erreichbar, also zensiert (vergleichbar mit dem damals geplanten „Stoppschild“ für das deutsche Internet).

Wikipedia bezeichnet dies in einer öffentlichen Stellungnahme als Eingriff in die Offenheit und Freiheit des Internets, auf dem ja Wikipedia beruht.

Darüber hinaus können solche Gesetze die Grundsteine zu weiteren Ansprüchen bilden, was geschieht zum Beispiel, wenn die Regierung eine funktionierende Zensur-Infrastruktur hat und dann gegen gewisse politisch motivierte Inhalte vorgehen will?

Der Protest umfässt den gesamten 18. Januar. Jeder Besucher von en.wikipedia.org bekommt deshalb nur noch ein Bild zusehen:

 

//Update: Die Seite lädt auch extrem langsam. Es kann gut sein, dass das Absicht ist oder die Seite überlaufen ist, weil das jeder sehen will.

Du kannst ein Kommentar hinterlassen, oder mache einen Trackback von deinem eigenen Blog.

3 Kommentare zu “Protest: Wikipedia für einen Tag offline”

Neuen Kommentar hinzufügen