Neue Wege in der Cloud: Office 365


In der Cloud beginnen neue Zeiten. Microsoft hat den neuen Dienst „Office 365“ gestartet. Das Paket beinhaltet viele bekannte Programme: Microsoft Word, Excel, PowerPoint, Access etc. Anders als bei den klassischen Office-Versionen ist nur: Die Software läuft komplett über den Internetbrowser.

Microsoft kündigte Office 365 bereits auf der CeBit an. Der große Slogan lautete:

Ihr Weg in die Cloud beginnt hier.

Nun endlich startet Microsoft die erste offizielle Version des „Office 365“, einer Office-Version die komplett über die Server von Microsoft läuft und für die keine Softwareinstallation auf dem eigenen Rechner notwendig ist. Der besondere Vorteil: Mehrere Anwender können gleichzeitig auf die Dokumente zugreifen und diese bearbeiten.

Für wen ist Office 365 besonders gedacht?

Im Prinzip kann jeder Office 365 benutzen bzw. sich zu diesem Dienst anmelden. Besonders profitieren allerdings Unternehmen verschiedener Größe von dem Dienst, denn es muss keine teure Software gekauft werden sondern nur eine monatliche Nutzungsgebühr. Als Beispiel kosten die Anwendung für Selbstständige und kleine Unternehmen im Monat pro Benutzer 5,25 €.

Was sind die besonderen Vorteile?

Die Vorteile von Office 365 liegen klar auf der Hand:

  • Durch die Software auf Microsofts Servern werden die PCs oder Server in den Unternehmen entlastet.
  • Arbeiten von überall durch die Cloud
  • 99,9 % Verfügbarkeit des Dienstes

Nachteile entstehen natürlich durch die Auslagerung der Software und die Verbindung über das Internet. Zum Einen ist der Sicherheitsapekt nicht zu vernachlässigen obwohl Microsoft höchste Sicherheit der Daten, durch Spiegelung der Server und höchste Sicherheitsstandards, garantiert. Zum Anderen ist eine Internetverbindung nötig. Sollte diese verbindung ausfallen, ist der Dienst nicht mehr erreichbar.

Du kannst ein Kommentar hinterlassen, oder mache einen Trackback von deinem eigenen Blog.

Neuen Kommentar hinzufügen