Schon 100 Millionen Kundendaten gestohlen?

Am Montag (japanischer Zeit) wurde wieder ein Hackerangriff bei Sony entdeckt. Bei diesem Angriff wurden 24,6 Mio. Kundendaten gestohlen. Wie bereits berichtet konnten sich Hacker in der Woche vor Ostern Zugriff zu Millionen Kundendaten auf den Sony-Servern beschaffen.

 

Der Sony-Konzern teilte mit, dass Hacker Zugriff auf eine alte Datenbank des Sony Online Entertainments hatte und dort rund 12.700 Kreditkarteninformationen sowie 10.700 Bankkonten-Daten stehlen konnten. Unter den Betroffenen sind wohl auch Nutzer aus Deutschland und Österreich.

Das Eindringen der Hacker wurde bereits am Montag nach japanischer Zeit entdeckt und soll wohl bereits am 16. und 17. April erfolgt sein, also vor dem Angriff auf das PlayStation Network. Die Entdeckung erfolgte im Zuge der Ermittlungen.

 

Weitere Einzelheiten sind noch nicht ebkannt geworden. Sollte sich in der Richtung etwas tun informieren wir Euch nachtürlich!

Du kannst ein Kommentar hinterlassen, oder mache einen Trackback von deinem eigenen Blog.

Neuen Kommentar hinzufügen