Hacker legen Seiten von Al-Kaida lahm


Newssender berichtet, dass Hacker sämtliche Kommunikationswege von Al-Kaida lahmgelegt haben. Laut Experten soll Al-Kaida mehrere Tage nicht mehr die Möglichkeit haben, Hassbotschaften zu verbreiten.

 

 

 

Laut NBC News habe Al-Kaida derzeit keinen einzigen offenen Kommunikationsweg mehr. NBC beruft sich dabei auf Evan Kohlmann von Flashpoint Global Partners. Laut Kohlmann soll Al-Kaida wohl noch einige Tage damit beschäftigt sein, das Netzwerk wieder einzurichten.

Die Aktion der Hacker sei extrem gut geplant worden und es sei ein „ungewöhnlicher Cocktail von recht anspruchsvollen Techniken“ eingesetzt worden. Noch ist nicht bekannt, wer hinter den Angriffen auf die Seite steht.

Ob die Angriffe mit einem, von der britischen Regierung Anfang Juni in Auftrag gegebenen Angriff auf eine Al-Kaida Seite im Zusammenhang stehen, ist allerdings unklar. Damals hatten die britischen Hacker im Hass-Magazin einen Bombenbauplan durch ein Kuchenrezept ersetzt.

Du kannst ein Kommentar hinterlassen, oder mache einen Trackback von deinem eigenen Blog.

Neuen Kommentar hinzufügen